Moderne und multidimensionale Datenbank

Datenbanken haben die Aufgabe, Werte effizient zu speichern und Teilmengen daraus zurückzugeben. Beim Berichtswesen und bei Analysen sind hauptsächlich schnelle und flexible Auswertungen gefragt. Je nach Anwendungsfall muss ein Anwender in der Lage sein, die Daten aus allen Richtungen zu betrachten, um verborgene Informationen und Einflussfaktoren aufzudecken. Multidimensionalität ist der Schlüssel.


Multidimensionale Datenbank

Die Datenbank arbeitet multidimensional. Kleinste Einheit sind die "Elemente", die man auch als Stammdaten bezeichnen kann. Die Elemente werden zu "Dimensionen" zusammengefasst und können innerhalb der Datenbank beliebig oft benutzt werden.

Tabellenstruktur

Die Daten werden in Tabellen gespeichert. Diese bestehen aus den Dimension, gefolgt von den Werten. Ein Datensatz wird durch die Kombination der Elemente definiert und ist eindeutig.


Baumstruktur

Schnell dank Baumstruktur

Die Speicherung erfolgt in Baumstrukturen. Im Gegensatz zu relationalen Modellen werden im jeweiligen Knoten nur die Elemente abgelegt, wo sich auch tieferliegende Daten befinden. Das reduziert den Speicherverbrauch und erleichtert Verdichtungen. Beim Auffinden von Daten werden gezielt nur die Elemente angesprochen, die benötigt werden. Das garantiert schnelle und stabile Antwortzeiten.

Szenarien

Szenarien

Es lassen sich beliebig viele Maßnahmen definieren. Ob diese in die Berechnung mit einfließen oder nicht, wird über Szenarien gesteuert. Das sind Gruppen, die Maßnahmen zusammenfassen. Sie sind frei definierbar und können jederzeit geändert werden.


Wirkungsbereich

Maßnahmen wirken normalerweise nicht auf alle Basisdaten. Über Filter wird der Datenraum eingeschränkt. Je detailreicher die Basisdaten sind, desto exakter kann der Filter gesetzt werden.

Saisonalität

Sind Planwerte nur auf einer verdichteten Ebene vorhanden, können diese anhand einer Verteilung weiter heruntergebrochen werden.


Berechnung

Berechnung

Für die Berechnung einer Maßnahme gibt es zwei Möglichkeiten. Bei Prozentwerten werden die Datensätze aus der Basis mit dem Prozentsatz multipliziert. Bei Zielwerten wird der Wert anhand der Verteilung aus der Basis aufgeteilt.

Mischen

Mischen

Im Geschäftsjahr fallen nach und nach Ist-Daten an. Sie werden mit dem Plan verglichen und dieser wird nach Bedarf angepasst. Um diese Werte in den Plan zu integrieren, können Datenarten (Plan, Ist, Trend, Hochrechnung usw.) gemischt werden. Soll z.B. ein Trend ermittelt werden und der Monat Mai ist abgeschlossen, dann werden im Plan die ersten fünf Monate durch Istwerte ersetzt und der Rest des Jahres bleibt unverändert. Das Ergebnis wird als Trend gespeichert.


Manuelle Anpassungen

Die Maßnahmen sind ein Instrument, um schnell, übersichtlich und automatisiert zu Planwerten zu kommen. Da immer wieder Sonderfälle auftreten können, lassen sich die Daten auch manuell verändern. Entweder direkt in einer bestehenden oder in einer speziell dafür angelegten Maßnahme. Dies ist z.B. dann notwendig, wenn neue Produkte oder Kunden hinzukommen.

Sie haben Interesse an Tablonautix?

Lassen Sie sich umfassend von unseren Experten beraten. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Jetzt kontaktieren