Selber machen

Schnelles und flexibles Handeln sind im Wirtschaftsablauf gefragt. Um die richtigen Entscheidungen zu treffen, bedarf es einer soliden und umfassenden Grundlage, so dass kein Aspekt verborgen oder unberücksichtigt bleibt. Dafür sind Systeme notwendig, die Fachanwender selbst bedienen und nach den aktuellen Anforderungen anpassen können.

 

Interaktive Berichte

Die fertigen Berichte sind kein starres Konstrukt. Endanwender können sie nach Belieben filtern, sortieren, summieren oder gruppieren. Diese Funktionen gibt es auch auf den mobilen Geräten.

Dabei werden keine neuen Anfragen an den TABLONAUTIX-Server gesendet. Der TABLONAUTIX-Client speichert die Datensätze In-Memory und bereitet diese neu auf. Das entlastet den TABLONAUTIX-Server, verhindert unnötigen Datenverkehr und beschleunigt die Reaktionszeit.

Einfach und klar

Nach der Maxime "Einfach und klar" wird das System so benutzerfreundlich wie möglich gehalten. Dabei wird die Funktionalität nicht eingeschränkt, so dass selbst komplexe Fragestellung mit wenigen Klicks gelöst werden können.

 

Baukasten

Ein Arbeitsblatt besteht aus einem Raster. Wie bei einem Baukasten werden Objekte mit "Drag & Drop" auf dem Raster platziert. Selbst ungeübte Anwender können so in kürzester Zeit ansprechende Berichte erstellen.

 

Ansprechende Oberfläche

Zu einem guten Berichtswesen gehören Oberflächenobjekte, die klar im Inhalt und der Aussage sind. TABLONAUTIX enthält eine Vielzahl solcher Objekte, für jedes Anwendungsgebiet.

 

Keine Programmierkenntnisse notwendig

Um Berechnungen, wie Kennzahlen oder Abweichungen zu definieren, sind keine Programmierkenntnisse notwendig. Die Formeln, Funktionen und Parameter werden grafisch in einer Art von Ablaufdiagramm miteinander verbunden. Diese Vorgehensweise ist selbsterklärend, transparent und leicht zu erlernen.